VorwortVorwort

Sie befinden sich hier:

  1. Jahresberichte
  2. 2018
  3. Vorwort

 

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe Freunde des Deutschen Roten Kreuzes in Radolfzell,


auch dieses Jahr sage ich wieder allen herzlichen Dank, die die Arbeit unseres Ortsvereines Radolf- zell aktiv und passiv begleiten und unterstützen. Wir stehen nicht allein, wir sind Teil der großen Bewegung Rotes Kreuz, aber auch der Stadt Radolf- zell. Die Menschen in Radolfzell können sich auf die Hilfe ihres Roten Kreuzes verlassen.

Und wir können stolz auf unsere Arbeit sein, die Berichte der Abteilungen geben einen Einblick in unser Tun. Dafür danke ich allen Kameradinnen und Kameraden. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wäre unsere Gesellschaft, unser Radolfzell ärmer. Ich bin stolz auf unsere Arbeit.

Für mich gilt es, mit diesem Bericht Abschied zu nehmen. Nach 15 Jahren als erster Vorsitzender ist die Zeit gekommen, den Staffelstab weiterzugeben. Ich bin dankbar für die Zeit, die ich für unsere- ren Ortsverein arbeiten durfte. Ich durfte viele Menschen kennenlernen, denen das Wohl ihrer Mitmenschen ein Anliegen ist und die unermüdlich und mit hohem persönlichem und zeitlichem Einsatz den Gedanken “Durch Menschlichkeit zum Frieden” mit Leben erfüllen.

Der Einsatz lohnt sich, nicht nur für unsere Gesellschaft, sondern auch für jeden Einzelnen und jede Einzelne von uns - man ist nicht nur für andere da, sondern profitiert auch ganz persönlich. Es war oft beeindruckend, im Ortsverein junge Menschen zu erleben, die eine für ihr jugendliches Alter tiefe menschliche Reife haben. Ich wünsche mir, dass wir immer wieder junge Leute finden, die sich hier mit uns auf den Weg machen. Aber auch die älteren Kameradinnen und Kameraden, die in einem Alter, in dem viele ihre Aktivitäten schon auslaufen lassen, noch Woche für Woche im Einsatz sind, haben meinen größten Respekt. Rotkreuzarbeit hält jung!

Wie immer gilt mein Danke hier im Geleitwort allen, die Rotkreuzarbeit in Radolfzell durch tatkräftige Mitarbeit oder durch finanzielle und ideelle Unterstützung ermöglichen: Dem Gemeinderat unserer Stadt, dem Kreisverband mit seinem Geschäftsführer Patrik Lauinger, den Helferinnen der Sozialarbeit, der Bereitschaft, dem Jugendrotkreuz, den Ausbildern, den Übungsleiterinnen - und leitern, den Vorstandsmitgliedern, unserem Bereitschaftsarzt, den Damen der Geschäftsstelle Susanne Deufel und Astrid Keller und überhaupt allen aktiven und passiven Mitgliedern.


Danke allen, die der Idee eines menschlichen Miteinander verpflichtet sind!


Dr. Jörg Schmidt

1. Vorsitzender

Vorstand und Führungskräfte des Ortsverein Radolfzell